Wunderbar, Sie können jetzt bestellen!

Wir schätzen Ihre Zeit und sind bestrebt, unsere Prozesse so reibungslos und unkompliziert wie möglich zu gestalten. Für alle erbrachten Dienstleistungen akzeptieren wir Zahlungen per Überweisung.

LabCore legt besonderen Wert auf die Sicherheit Ihrer persönlichen Daten. Weitere Einzelheiten zur Nutzung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Ich bin damit einverstanden, dass Sie meine personenbezogenen Daten verarbeiten, um mich über zukünftige Angebote, Dienstleistungen, Vorteile und Verbesserungen per E-Mail zu informieren. Privacy policy
Schließen

1.) Über die Datenschutzerklärung

Der Zweck der Datenschutzerklärung des Unternehmens Labcore d.o.o. (im Folgenden: „Datenschutzerklärung“) dient dazu, Benutzerinnen und Benutzer mit den Diensten von Labcore d.o.o. und andere Personen (im Folgenden auch: „Einzelpersonen“) mit dem Zweck und der Grundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten durch Labcore d.o.o., Dunajska c. 238e, 1000 Ljubljana (im Folgenden „Unternehmen“) und die Rechte von Einzelpersonen in diesem Bereich vertraut zu machen.

Dem Unternehmen liegt die Sicherheit Ihrer persönlichen Daten besonders am Herzen. Alle übermittelten personenbezogenen Daten werden vertraulich behandelt und nur für den Zweck verwendet, für den sie übermittelt wurden. Wir gehen mit Ihren personenbezogenen Daten mit größter Sorgfalt um und berücksichtigen dabei die geltenden Gesetze und die höchsten Verarbeitungsstandards. Für die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten sorgen wir zudem für geeignete organisatorische Maßnahmen, Arbeitsabläufe und fortschrittliche Technologielösungen sowie den Einsatz externer Experten, um Ihre personenbezogenen Daten bestmöglich zu schützen. Wir nutzen ein angemessenes Schutzniveau und angemessene physische, elektronische und administrative Maßnahmen, um die erfassten Daten vor unbeabsichtigter oder unrechtmäßiger Zerstörung, Verlust, Änderung, unbefugter Offenlegung personenbezogener Daten oder unbefugtem Zugriff auf heruntergeladene, gespeicherte oder anderweitig verarbeitete personenbezogene Daten zu schützen.

Gleichzeitig erläutern wir Ihnen in dieser Datenschutzerklärung Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

Die Datenschutzerklärung steht im Einklang mit der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (im Folgenden „Datenschutz-Grundverordnung“). Folgende Informationen sind enthalten:

  • Kontaktdaten des Unternehmens,
  • Zwecke, Grundlagen und Arten der Verarbeitung verschiedener Arten personenbezogener Daten natürlicher Personen,
  • die Dauer der Speicherung einzelner Arten personenbezogener Daten,
  • die Rechte der oder des Einzelnen im Hinblick auf die Verarbeitung personenbezogener Daten,
  • das Recht, eine Beschwerde bezüglich der Verarbeitung personenbezogener Daten einzureichen,
  • Gültigkeit der Datenschutzerklärung.


2.) Vom Unternehmen erhobene personenbezogene Daten

Wenn Sie lediglich Besucher einer Website sind, erfassen wir Daten nur mithilfe von Cookies. Wenn Sie Dienstnutzer oder Abonnent eines vom Unternehmen bereitgestellten Dienstes sind, erfassen wir außerdem weitere personenbezogene Daten, die wir zur Erbringung der von Ihnen bestellten oder von Ihnen genutzten Dienste benötigen. Bei diesen personenbezogenen Daten handelt es sich um:

  • Vor- und Nachname,
  • Kontakt-E-Mail-Adresse,
  • Kontakt-Telefon,
  • IP-Adresse,
  • Daten, die zur Erstellung eines auf Ihre Anfrage zugeschnittenen Angebots erforderlich sind (Ihre Adresse).



3.) Persönlicher Datenmanager

Der Verwalter der gemäß dieser Datenschutzerklärung verarbeiteten personenbezogenen Daten ist Labcore d.o.o., Dunajska c. 238e, 1000 Ljubljana.

 

4.) Kategorien von Personen, deren personenbezogene Daten verarbeitet werden

Diese Datenschutzerklärung gilt für alle, die unsere Dienste bestellt haben und/oder nutzen oder die Anfrage gestellt haben, sowie für diejenigen, die unsere Website besuchen.


5.) Zweck der Verarbeitung und Grundlage der Datenverarbeitung

5.1 Auftragsverarbeitung basierend auf:

Im Rahmen der Ausübung vertraglicher Rechte und der Erfüllung vertraglicher Pflichten verarbeitet das Unternehmen Ihre personenbezogenen Daten zu folgenden Zwecken: Identifizierung der Person, Erstellung des Angebots, Vertragsabschluss, Erbringung der bestellten Leistungen, Benachrichtigung über etwaige Änderungen, zusätzliche Angaben und Hinweise zur Nutzung der Dienste, zur Lösung eventueller technischer Probleme, Einwände oder Beschwerden, zur Abrechnung von Diensten und zu anderen Zwecken, die für die Durchführung oder den Abschluss eines Vertragsverhältnisses zwischen dem Unternehmen und einer Einzelperson erforderlich sind.

Bei der Abrechnung der Leistungen erheben und verarbeiten wir aufgrund steuerrechtlicher Vorschriften Ihre Anschrift zur korrekten Rechnungsstellung.

5.2 Verarbeitung auf Gesetzesgrundlage:

Auf der Grundlage eines berechtigten Interesses verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten zur Erkennung und Verhinderung einer betrügerischen Nutzung und eines Missbrauchs der Dienste, ferner im Rahmen der Gewährleistung des stabilen und sicheren Betriebs unserer Systeme und Dienste sowie zur Umsetzung von Informationssicherheitsmaßnahmen, Erfüllung von Anforderungen an die Qualität von Diensten und Erkennung technischer Ausfälle von Systemen und Diensten.

Aufgrund eines berechtigten Interesses nutzen wir Ihre personenbezogenen Daten auch zum Zwecke etwaiger Vollstreckungen sowie gerichtlicher und außergerichtlicher Beitreibungen.

Gemäß der Allgemeinen Verordnung kann das Unternehmen bei Verdacht auf Missbrauch personenbezogene Daten in angemessenem und verhältnismäßigem Umfang zum Zweck der Identifizierung und Verhinderung von möglichem Betrug oder Missbrauch verarbeiten und diese Daten gegebenenfalls an andere weitergeben Anbieter solcher Dienste, Geschäftspartner, die Polizei, die Staatsanwaltschaft oder andere zuständige Behörden. Um künftigen Missbrauch oder Betrug zu verhindern, können Daten über die Vorgeschichte festgestellter Missbrauchs- oder Betrugsfälle im Zusammenhang mit der Person, darunter Daten zum Abonnementverhältnis und beispielsweise die IP-Adresse, nach der Kündigung fünf Jahre lang aufbewahrt werden der Geschäftsbeziehung.

5.3 Verarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten:

Die Datenverarbeitung kann auch auf Grundlage Ihrer Einwilligung erfolgen, die Sie dem Unternehmen erteilt haben.

Die Einwilligung kann sich beispielsweise auf die Benachrichtigung über Angebote, Vorteile und Verbesserungen der vom Unternehmen erbrachten Leistungen beziehen. Der Zweck dieser Informationen besteht darin, die Dienstleistungen so nah wie möglich an Ihren Bedürfnissen und Wünschen anzupassen und dadurch den Wert für Sie zu steigern. Die Kommunikation erfolgt über Kanäle, die Sie in Ihrer Einwilligung ausgewählt haben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit gemäß der Datenschutzerklärung widerrufen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen oder ändern, auf die gleiche Weise, wie Sie sie gegeben haben, oder auf andere Weise, wie in der Datenschutzerklärung festgelegt, wobei sich das Unternehmen das Recht vorbehält, den Kunden zu identifizieren. Die Änderung der Einwilligung kann auch durch eine elektronische Nachricht an die Adresse info@labcore.eu oder durch eine schriftliche Anfrage an den Hauptsitz des Unternehmens veranlasst werden.

Der Widerruf oder die Änderung der Einwilligung bezieht sich nur auf Daten, die auf Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeitet werden. Es gilt die zuletzt erteilte Einwilligung, die eingegangen ist. Die Möglichkeit des Widerrufs einer Einwilligung stellt keinen Rücktritt aus der Geschäftsbeziehung des Einzelnen mit dem Unternehmen dar.

Die Daten, für die Sie Ihre Einwilligung erteilt haben, werden, sofern kein Widerruf erfolgt, bis zu zwei Jahre nach Beendigung der Geschäftsbeziehung mit dem Unternehmen verarbeitet.


6.) Einschränkungen bei der Übermittlung personenbezogener Daten

Bei Bedarf ermächtigen wir andere Unternehmen und Einzelpersonen zur Ausführung bestimmter Arbeiten, die zu unseren Dienstleistungen beitragen. In einem solchen Fall kann das Unternehmen personenbezogene Daten auch an sorgfältig ausgewählte externe Auftragsverarbeiter übermitteln, die mit dem Unternehmen einen Vertrag über die Verarbeitung personenbezogener Daten oder im Wesentlichen denselben Vertrag oder ein anderes verbindliches Dokument (im Folgenden: Verarbeitungsvertrag) abschließen. An externe Auftragsverarbeiter werden diese Daten nur übermittelt oder zugänglich gemacht, soweit dies für den jeweiligen Zweck erforderlich ist. Diese Daten dürfen von externen Auftragsverarbeitern nicht für andere Zwecke verwendet werden und müssen mindestens alle im geltenden Recht vorgesehenen Standards für die Verarbeitung personenbezogener Daten erfüllen. Externe Auftragsverarbeiter sind gegenüber dem Unternehmen vertraglich dazu verpflichtet, die Vertraulichkeit Ihrer personenbezogenen Daten zu respektieren.

Auf begründeten Antrag übermittelt das Unternehmen personenbezogene Daten auch an die zuständigen Landesbehörden, die hierfür eine gesetzliche Grundlage haben. Das Unternehmen wird beispielsweise auf Anfragen von Gerichten, Strafverfolgungsbehörden und anderen staatlichen Behörden reagieren, an denen auch die staatlichen Behörden eines anderen EU-Mitgliedstaats beteiligt sein können.


7.) Der Zeitraum, für den die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Die Dauer der Datenspeicherung richtet sich nach der Kategorie der einzelnen Daten. Wir bewahren die Daten so lange auf, wie es zur Erreichung des Zwecks, für den sie erhoben oder weiterverarbeitet wurden, erforderlich ist oder bis zum Ablauf der Verjährungsfrist zur Erfüllung der Verpflichtung oder der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist.

Zum Zweck der Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen können die Abrechnungsdaten und die damit verbundenen Kontaktdaten von Einzelpersonen bis zur vollständigen Bezahlung der Leistung oder spätestens bis zum Ablauf der gesetzlichen Verjährungsfrist für einen einzelnen Anspruch ein bis fünf Jahre aufbewahrt werden. Die Rechnungen werden nach Ablauf des Jahres, auf das sich die Rechnung bezieht, nach Maßgabe des Umsatzsteuergesetzes zehn Jahre lang aufbewahrt.

Sonstige Informationen, die wir aufgrund Ihrer Einwilligung erhalten haben, werden für die Dauer der Geschäftsbeziehung und für zwei Jahre nach Beendigung gespeichert, sofern das Gesetz keine längere Aufbewahrungsfrist vorsieht. Wenn eine Person, die eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten erteilt hat, keine Geschäftsbeziehung mit uns eingegangen ist, ist ihre Einwilligung zwei Jahre ab ihrer Abgabe gültig. Im Falle eines Widerrufs der Einwilligung verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten maximal 15 Tage ab dem Tag des Widerrufs.

Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist werden die Daten gelöscht, vernichtet, gesperrt oder anonymisiert, sofern das Gesetz für die jeweilige Datenart nichts anderes bestimmt.


8.) Rechte des Einzelnen im Hinblick auf die Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Ausübung Ihrer Rechte bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist ohne unangemessene Verzögerung gewährleistet. Wir werden innerhalb eines Monats nach Eingang Ihrer Anfrage über Ihren Antrag entscheiden. Bei Komplexität und einer größeren Anzahl an Anforderungen kann die Frist um bis zu zwei weitere Monate verlängert werden. Sofern wir die Frist verlängern, werden wir Ihnen die Verlängerung innerhalb eines Monats nach Eingang des Antrags unter Angabe der Gründe für die Verzögerung mitteilen.

Wir akzeptieren Anfragen bezüglich der Ausübung Ihrer Rechte per E-Mail an info@labcore.eu oder per Post an Labcore d.o.o., Dunajska c. 238e, 1000 Ljubljana.

Bei der Übermittlung einer Bewerbung auf elektronischem Wege werden wir Ihnen die Informationen nach Möglichkeit elektronisch zur Verfügung stellen, sofern Sie nichts anderes wünschen.

Bestehen begründete Zweifel an der Identität einer Person, die einen Anspruch in Bezug auf eines ihrer Rechte geltend macht, können wir verlangen, dass wir zusätzliche Informationen bereitstellen, die zur Bestätigung der Identität der betroffenen Person erforderlich sind.

Wenn die Ansprüche der betroffenen Person offensichtlich unbegründet oder überzogen sind, insbesondere wenn sie wiederholt werden, kann das Unternehmen:

  • eine angemessene Gebühr erheben, die die Verwaltungskosten für die Übermittlung von Informationen oder Kommunikation oder die Durchführung der angeforderten Maßnahme berücksichtigt, oder
  • sich weigern, der Anfrage nachzukommen.

Wir gewähren Ihnen die folgenden Rechte hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten:

(i) das Recht auf Datenzugriff

(ii) das Recht auf Korrekturen

(iii) das Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)

(iv) das Recht, die Verarbeitung einzuschränken

(v) das Recht auf Datenübermittlung

(vi) das Recht auf Widerspruch



(i) das Recht auf Datenzugriff

Sie haben jederzeit das Recht zu erfahren, ob personenbezogene Daten in Bezug auf Sie verarbeitet werden, und wenn ja, haben Sie Anspruch auf Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten und die folgenden Informationen:

  • die Zwecke der Verarbeitung,
  • Arten der verarbeiteten personenbezogenen Daten,
  • Benutzerinnen und Benutzer oder Kategorien von Benutzerinnen und Benutzern, denen personenbezogene Daten mitgeteilt wurden oder werden,
  • die geplante Dauer der Speicherung personenbezogener Daten oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer,
  • das Bestehen eines Rechts, von einem Administrator die Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten oder die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, oder das Bestehen eines Widerspruchsrechts gegen eine solche Verarbeitung,
  • das Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen,
  • sofern personenbezogene Daten nicht bei Ihnen erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über deren Herkunft.

(ii) das Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen und unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung das Recht auf Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten einschließlich der Übermittlung einer ergänzenden Erklärung.

(iii) das Recht auf Löschung („Recht auf Vergessen“)

Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich löschen zu lassen, wenn einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig;
  • wenn Sie die Einwilligung, auf deren Grundlage die Verarbeitung erfolgt, widerrufen und keine anderweitige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung vorliegt,
  • wenn Sie der Datenverarbeitung widersprechen und keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Datenverarbeitung vorliegen,
  • wenn personenbezogene Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden,
  • wenn personenbezogene Daten gelöscht werden müssen, um eine rechtliche Verpflichtung gemäß EU-Recht oder slowenischem Recht zu erfüllen.

(iv) das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzuschränken, wenn einer der folgenden Fälle zutrifft:

  • wenn Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, für einen Zeitraum, der es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
  • die Verarbeitung rechtswidrig ist und Sie die Löschung personenbezogener Daten ablehnen und stattdessen eine Einschränkung ihrer Nutzung verlangen,
  • wir benötigen Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht mehr, Sie benötigen sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen,
  • wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung aufgrund berechtigter Interessen des Unternehmens eingelegt haben, bis festgestellt wird, dass unsere berechtigten Gründe Vorrang vor Ihren Gründen haben.

Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß dem vorstehenden Absatz eingeschränkt wurde, dürfen diese personenbezogenen Daten – mit Ausnahme ihrer Speicherung – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person verarbeitet werden.

Bevor wir die Verarbeitungsbeschränkung Ihrer personenbezogenen Daten aufheben, sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren.

(v) das Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung für den Fall, dass die Verarbeitung darauf beruht, zu übermitteln. Ihre Einwilligung und die Verarbeitung erfolgt mit automatisierten Mitteln. Auf Ihren Wunsch können personenbezogene Daten, sofern technisch machbar, direkt an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden.

(vi) das Widerspruchsrecht

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten einzulegen, wenn diese auf berechtigten Interessen des Unternehmens oder eines Dritten beruht.

Wir werden die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einstellen, es sei denn, es liegen nachweislich notwendige Verarbeitungsgründe vor, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Durchsetzung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.


9.) Das Recht, eine Beschwerde bezüglich der Verarbeitung personenbezogener Daten einzureichen

Jede Beschwerde bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten kann an die E-Mail-Adresse info@labcore.eu oder per Post an Labcore d.o.o., Dunajska c. 238e, 1000 Ljubljana, gerichtet werden. 238e, 1000 Ljubljana.

Für den Fall, dass wir innerhalb der gesetzlichen Frist nicht über Ihren Antrag entscheiden oder Ihren Antrag ablehnen, haben Sie die Möglichkeit, eine Beschwerde beim Datenschutzbeauftragten einzureichen.

Sie haben auch das Recht, direkt beim Datenschutzbeauftragten eine Beschwerde einzureichen, wenn Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die slowenischen oder EU-Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten verstößt.

Wenn Sie von Ihrem Recht auf Zugang zu den Informationen Gebrauch gemacht haben und nach Erhalt der Entscheidung der Meinung sind, dass es sich bei den von Ihnen erhaltenen personenbezogenen Daten nicht um die von Ihnen angeforderten personenbezogenen Daten handelt oder dass Sie nicht alle erforderlichen personenbezogenen Daten erhalten haben, können Sie eine begründete Beschwerde einreichen bevor Sie innerhalb von 15 Tagen eine Beschwerde beim Informationsbeauftragten des Unternehmens einreichen. Wir müssen innerhalb von fünf Werktagen über Ihre Beschwerde als neuen Antrag entscheiden.


10.) Schlussbestimmungen

Alles, was nicht durch diese Datenschutzerklärung geregelt wird, unterliegt den geltenden Gesetzen.

Das Unternehmen behält sich das Recht vor, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Wir werden Sie über die Änderung auf der offiziellen Website von Labcore d.o.o. 30 Tage vor dem Gültigkeitsdatum informieren.

Bei Fragen zur Datenschutzerklärung oder zu den Informationen, die wir über Sie speichern, kontaktieren Sie uns bitte unter info@labcore.eu.


11.) Gültigkeit der Datenschutzerklärung.

Diese Datenschutzerklärung wird auf der Website von Labcore d.o.o. veröffentlicht und tritt am 17. August 2023 in Kraft.



Labcore d.o.o.

Back to top